Jump to content

Blog

So nutzen Sie den Halo-Effekt der Gaming-Fans für Ihre Marke

Antonio Miller

Antonio Miller

October 10, 2023

10 Lesezeit

Eine neue Studie, die wir mit Alter Agents durchgeführt haben, ergab, dass die Partnerschaft mit den bevorzugten Gaming-IPs der Fans die wahrgenommene Einzigartigkeit, Kreativität und Innovationskraft einer Marke erheblich steigert.

Als Verlag hat unsere Mission, fesselnde und immersive Erlebnisse zu schaffen, zu einer Community an Spieler:innen geführt, die sich über mehrere Kontinente, Generationen und Stufen des Fan-Daseins erstreckt. Ganz gleich, ob es sich um Gelegenheitsspieler:innen handelt, die alle paar Tage spielen, oder Spieler:innen, die täglich mehrere Stunden mit Gaming verbringen. Unsere Untersuchungen zeigen, dass Gamer, wenn sie sich mit Gaming-IPs beschäftigen, die ihnen gefallen, automatisch eine bessere Meinung über die Marken haben, mit denen sie zusammenarbeiten. 

Mit unserem Engagement für fesselnde Geschichten und spannendes Gameplay geht ein einzigartiger und kreativer Werbeansatz einher, der bei unseren Spieler:innen Anklang findet und unsere Partner mit einem differenzierten Verständnis von Spieler:innen und Marken belohnt, das kein anderer Publisher nachahmen kann. Wir beschäftigen uns mit den messbaren Auswirkungen dieses Halo-Effekts für Gaming-IPs und Markenwerbung. 

7 Gründe für eine Partnerschaft mit Gaming IPs zur Steigerung der Markenbekanntheit

Die dynamische Welt des Gamings bietet Werbetreibenden einen einzigartigen und fruchtbaren Boden. Durch die Nutzung der tiefen Verbindung und des Engagements, die Gaming-Fangemeinden bieten, können Marken starke Synergien, strategische Anzeigenplatzierungen und nahtlose Markenintegrationen schaffen, die erhebliche Werte und Chancen bieten.

Eine Gruppe von Freunden feiert ein Spiel, das sie sich gemeinsam auf dem Handy ansehen.

Arbeiten Sie mit Game IPs zusammen:

1. Erreichen Sie ein leidenschaftliches und engagiertes Publikum: 

Gaming-IPs haben oft eine engagierte und leidenschaftliche Fangemeinde. Diese Fans sind nicht nur Spieler:innen, sondern auch aktive Community-Mitglieder, die sich häufig an Diskussionen beteiligen, Inhalte teilen und für Begeisterung für die Spiele sorgen, die sie so lieben. Werbetreibende können dieses hochengagierte Publikum ansprechen und so eine tiefe Verbindung schaffen, die über die traditionelle Werbung hinausgeht.

2. Kultivieren Sie eine positive Markenwahrnehmung: 

Wenn Marken mit beliebten Gaming-IPs in Verbindung treten, können sie von der positiven Wahrnehmung und Loyalität der Fans für diese Spiele profitieren. Dieser messbare Halo-Effekt kann das Markenimage verbessern, die Markenerinnerung erhöhen und Kaufentscheidungen beeinflussen. Beispiel: Candy Crush Saga zeigte einen starken „Halo“-Effekt für die Marken Consumer Packaged Goods (CPG) und Quick Service Restaurant (QSR). Beeindruckende 68 % der Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie eher eine CPG-Marke kaufen würden, nachdem sie diese in Kombination mit Candy Crush Saga gesehen hatten.

3. Fördern Sie die Einzigartigkeit und Kreativität der Marke: 

Gaming-Umgebungen bieten einzigartige und kreative Möglichkeiten für Anzeigenplatzierungen und Markenintegrationen. Marken können Teil der Gaming-Erzählung werden und immersive Erlebnisse bieten, die sich von herkömmlicher Werbung abheben. Dies erhöht nicht nur die Wirksamkeit der Anzeige, sondern verbessert auch das gesamte Spielerlebnis. Laut unserer Studie galten Marken, die mit Candy Crush Saga zusammenarbeiteten, als Förderer kreativer Markenpaarungen, wobei 64 % bzw. 65 % der Befragten die Paarungen als „kreativ“ empfanden, wenn CPG- bzw. QSR-Marken zusammen mit Candy Crush Saga präsentiert wurden und eine bessere Leistung erzielten als auf Plattformen wie YouTube und Facebook. 

4. Nutzen Sie engagierte Premium-IP-Fangemeinden: 

Die Top-Gaming-IPs verfügen oft über etablierte Reputationen und Communities. Werbetreibende können dieses Wissen nutzen, um zielgerichtete Kampagnen zu erstellen, die bei bestimmten Segmenten der Gaming-Community Anklang finden und so die Relevanz und Wirksamkeit ihrer Anzeigen erhöhen. Unsere Studie ergab, dass 64 % der Candy Crush-Spieler:innen und 74 % der Call of Duty: Mobile-Spieler:innen diese Spiele als ihre Favoriten bezeichneten. Eine solche Fangemeinde stärkt die Markenaffinität, die Kaufwahrscheinlichkeit und andere wichtige Kennzahlen. Beispielsweise nehmen Fans von Call of Duty: Mobile eine Marke eher als hochwertig wahr, wenn sie im Spiel beworben wird. In unserer Studie „Premium By Design“ können Sie mehr darüber erfahren, was ein Spiel und Werbung in den Augen der Spieler:innen zu „Premium“ macht.

Eine Gruppe von Freunden spielt zusammen.

5. Nutzen Sie Communities als soziale Verstärkung: 

Gaming-Communities sind oft sehr sozial und tauschen ihre Erfahrungen häufig online aus. Dies kann zu organischem, verbalem Marketing für Marken führen und so die Reichweite und Wirkung ihrer Werbemaßnahmen steigern. Darüber hinaus verstärkt das soziale Element von Gaming-Fangemeinden die Reichweite und Wirkung dieser Werbung. Fans teilen oft ihre Erfahrungen, einschließlich In-Game-Anzeigen, und schaffen so eine organische verbale Marketingkette. Das Verständnis des Verhaltens von Spieler:innen und ihren Vorlieben ermöglicht es uns, ein personalisierteres Werbeerlebnis anzubieten und so die Wirksamkeit der mobilen Werbung im Spiel zu verbessern. Laut unserer Studie „Die echte soziale Verbindung“ engagieren sich sogar Solospieler:innen intensiv online und persönlich in Gaming-Communitys, um ihre Leidenschaft und Fangemeinde weiter zu erkunden. 

6. Erschließen Sie langfristige Partnerschaftsmöglichkeiten: 

Die Ausrichtung auf eine Gaming-IP bietet Marken die Möglichkeit für langfristige Partnerschaften. Dazu können Co-Branding-Merchandise, In-Game-Artikel, Events und mehr gehören. Solche Kooperationen können die Verbindung der Marke mit der Gaming-Community vertiefen und zusätzliche Einnahmequellen schaffen. Von allen Spieler:innen spielen 2 von 3 seit über 10 Jahren, während 1 von 3 schon seit mehr als 20 Jahren spielt. (Quelle: Activision Blizzard Media Gaming Study über Toluna Insights, Juli 2023 (Basis: US-Erwachsene 18+) 

Candy Crush Saga ist über 10 Jahre alt, während das Call of Duty-Franchise kürzlich sein 20-jähriges Jubiläum feierte – beide Meilensteine verdeutlichen die langfristigen Möglichkeiten zweier weltweit anerkannter Marken. Die starke Fangemeinde unserer Spiele führt zu einer größeren Markenaffinität, Kaufwahrscheinlichkeit und anderen wichtigen Kennzahlen. 

7. Steigern Sie Ihre Markenpräsenz:

Während Gaming immer weiter wächst, kann die Präsenz in diesem Bereich dazu beitragen, dass Marken für ein jüngeres, technikaffines Publikum relevant und sichtbar bleiben. Dies kann die Markenbekanntheit steigern und die Marke als innovativ und zukunftsorientiert positionieren.

Zusammengefasst: Positive Markenaffinität = erhöhte Kaufwahrscheinlichkeit

Die starke Fangemeinde von Spielen kann genutzt werden, um Markenaffinität aufzubauen. Je enger eine Marke mit Spielen zusammenarbeitet, desto mehr Wert kann sie aus dem positiven Halo-Effekt ziehen. Dies gilt insbesondere für Spiele wie Call of Duty: Mobile, die über eine engagierte Fangemeinde verfügen, die wahrscheinlich sowohl das Spiel als auch die damit verbundenen Marken propagiert.

Gaming-IPs mit starken Community-Erlebnissen beeinflussen die Markenwahrnehmung erheblich. Die einzigartige Kombination von Marken mit unseren Spielen und die starke Fangemeinde, die sie genießen, erzeugen einen Halo-Effekt, den Marken für eine größere Affinität und Kaufwahrscheinlichkeit nutzen können. Wir planen, unsere Forschung fortzusetzen, um die Auswirkungen unserer Spiele auf die Markenwahrnehmung und -affinität besser zu verstehen und zu quantifizieren. 

Ein glücklicher junger Mann, der auf seinem Handy spielt.

Candy Crush Saga und Call of Duty: Mobile-Spieler:innen

Spiele von Activision-Blizzard haben eine leidenschaftliche Fangemeinde aufgebaut, wobei Candy Crush Saga und Call of Duty: Mobile neben anderen bekannten Handyspielen an der Spitze stehen.

Unsere Untersuchungen haben außerdem gezeigt, dass unsere Spieler:innen im Vergleich zur allgemeinen US-Bevölkerung wahrscheinlicher etwas über ihre Lieblingsspiele erfahren, bei ihnen kaufen und Werbetreibende für glaubwürdige, sympathische und trendige Spiele finden. Dies verdeutlicht die Macht der Fangemeinden in der Gaming-Welt, die zu effektiver In-Game-Werbung führt und Communities fördert, in denen Leidenschaft und Loyalität das Engagement fördern. 

Engagement und sozialer Austausch in Fangemeinden

Dieses Maß an Engagement schafft ein einzigartiges Ökosystem, in dem Gamer nicht nur häufig auf In-Game-Anzeigen stoßen, sondern diese auch als Teil ihrer Gaming-Reise betrachten. Dies führt zu einer erhöhten Nachrichtenbindung und verwandelt das typische Werbeerlebnis in etwas Bedeutsameres. Die inhärente Loyalität dieser Gaming-Communitys schafft auch Vertrauen, sodass Anzeigen, die sich nahtlos in das Spielerlebnis integrieren, eher als wertvoller Inhalt und nicht als Ablenkung angesehen werden.

Der Halo-Effekt des Gaming-Fandoms bietet Marken eine einzigartige und wirkungsvolle Gelegenheit, auf einer tieferen Ebene mit einem leidenschaftlichen, engagierten Publikum in Kontakt zu treten. Durch die Partnerschaft mit beliebten Gaming-IPs können Marken ihre wahrgenommene Qualität und Kreativität deutlich steigern. Dies führt zu einer erhöhten Markenaffinität, Kaufwahrscheinlichkeit und anderen wichtigen Kennzahlen, die das Markenwachstum vorantreiben. Während die Gaming-Branche weiter wächst und sich weiterentwickelt, können Marken, die diese dynamische Landschaft effektiv nutzen können, erhebliche Vorteile erzielen. Der Schlüssel liegt darin, die einzigartigen Vorlieben der Spieler:innen zu verstehen und sinnvolle, immersive Werbeerlebnisse zu schaffen, die bei ihnen Anklang finden. In einer Welt, in der traditionelle Werbemethoden ihre Wirksamkeit verlieren, bietet dieser Ansatz eine neue, innovative Möglichkeit, um mit Verbraucher:innen in Kontakt zu treten und Ihre Marke auszubauen.

Methodik

Unsere Forschung wurde in Zusammenarbeit mit Alter Agents durchgeführt, um eine repräsentative Stichprobe von 2.000 US-amerikanischen Erwachsenen ab 18 Jahren zu befragen. Alle Befragten spielen auf Mobilgeräten und nutzen mindestens wöchentlich eine Streaming- oder Social-Media-Plattform. 

Über den Autor

Antonio Miller ist Forschungsleiter bei Activision Blizzard Media. In dieser Funktion überwacht er strategische Forschungsinitiativen, die sich auf den Einfluss und die Chancen von Gaming für Werbetreibende weltweit konzentrieren. Bevor er zu Activision Blizzard Media kam, war Antonio Senior Research Analyst bei NPR, wo er sich auf Markeneinblicke durch die Linse digitaler Audio-Sponsoring-Erlebnisse konzentrierte. Antonio hat einen Bachelor of Science in Betriebswirtschaft von der American University, Kogod School of Business, und lebt in Los Angeles, Kalifornien. Antonio liebt Live-Musik und bildende Kunst und ist auf der Suche nach dem besten kreolischen Lokal der Stadt.

Über Activision Blizzard Media

Activision Blizzard Media ist das Portal für die Marken des führenden interaktiven Unterhaltungsunternehmens mit mehreren hundert Millionen monatlich aktiven Usern rings um den Globus. Unser legendäres Portfolio umfasst bekannte Mobile-Gaming-Reihen wie Candy Crush™, E-Sport-Titel wie die Call of Duty™- und Overwatch™-Ligen und einige der bekanntesten Videospielreihen für Konsolen und den PC, zum Beispiel Call of Duty®, World of Warcraft® und StarCraft®. Die Idee ist einfach: Großartige Spielerlebnisse bieten großartige Marketingerlebnisse. Erfahren Sie mehr unter www.activisionblizzardmedia.com.

Wissen teilen

Schreiben Sie sich ein, um über zukünftige Inhaltsupdates benachrichtigt zu werden.

DIE NEUESTEN NACHRICHTEN UND INHALTE

ALLE ANSEHEN

Mat Harris, VP of Product Management, Activision Blizzard Media

Mat Harris, VP of Product Management, Activision Blizzard Media

February 05, 2024

The Future of Immersive Advertising, Today

With the digital gaming landscape constantly evolving across mobile, console, PC, streaming, and beyond, many advertisers have been unsure how, whether, or when to jump into in-game ads.

Jetzt lesen

Greg Carroll, VP Global Revenue, Activision Blizzard Media

Greg Carroll, VP Global Revenue, Activision Blizzard Media

January 19, 2024

How To Activate in Gaming For Brands

Gaming's role as the biggest entertainment platform by revenue—at $197B annually—is undeniable, making it impossible for advertisers and brands to ignore.

Jetzt lesen

Walt Elder, Associate Director of Advertising Insights, Activision Blizzard Media

Walt Elder, Associate Director of Advertising Insights, Activision Blizzard Media

January 10, 2024

Candy Crush Saga Player Profile

Candy Crush Saga has consistently captivated the mobile gaming world for over a decade, earning the title of the #1 mobile game in cumulative global revenue of all time.

Jetzt lesen

ALLE ANSEHEN

Werben Sie mit uns

Erreichen Sie mit der Wahrnehmung Ihrer Marke ein neues Level – durch leistungsstarke Werbung.

Mit jahrzehntelanger Erfahrung und einem legendärem Portfolio (einschließlich dem kultigen Candy Crush™, Call of Duty®, World of Warcraft® und StarCraft®) ermöglichen wir es Marken, mit Hunderten von Millionen aktiver Spieler weltweit zu interagieren.

Kontaktieren Sie für Medienanfragen:
abm@activision.com

Schritt 1 von 2

Fangen wir mit den Grundlagen an ...

Candy Crush Tiffi

Schritt 2 von 2

Und jetzt erzählen Sie uns bitte, wer Sie sind und woran Sie interessiert sind.

Spyro the Dragon

Ihre Nachricht wurde gesendet.

WIR BLEIBEN IN KONTAKT!

Danke, dass Sie sich bei uns gemeldet haben. Bitte überprüfen Sie Ihr Postfach zu wichtigen Informationen über unsere nächsten Schritte.

Overwatch Starcraft

Die Softwarelizenz- und Servicevereinbarung werden aktualisiert. Bitte folgen Sie diesem Link [https://www.activision.com/de/legal/ap-eula], um diese Änderungen anzuzeigen.